Zoom G3

Digitale Effektgeräte gibt es nun schon seit mehreren Jahren. Seitens der Hersteller bekommt man immer neuerer Geräte geboten, die noch realistischer klingen sollen. Das Zoom G3 bietet hier ein geniales Konzept, der Aufbau des Pedals erinnert an drei klassische, aneinandergereihte Pedaleffekte, nur diese hier lassen sich frei wählbar mit einer Vielzahl an Effekten belegen. Ein Vorteil, den man bei Multieffekten immer gegenüber mehreren Einzeleffekten hat, ist der ausbleibende Kabelsalat.

Das Zoom G3 ist rein äußerlich eher unscheinbar, ein kleiner Aluminiumkasten mit 4 Gummifüßen. Das spricht aber schon mal für eine gute Bühnentauglichkeit. Das gesamte Layout ist an das oben angesprochene Konzept angelehnt, drei gleiche Einheiten können über den jeweiligen Fußschalter zu- oder abgeschaltet werden. Die Auswahl der Effekte erfolgt über kleine Knöpfe über den Displays, mit den Poti’s kann man die Parameter des gewählten Effekts ändern.

Der Betrieb erfolgt entweder über Batterien oder ein Netzteil. Das Batteriefach ist auf der Unterseite des Gerätes. Auf der Rückseite des Gerätes finden sich alle Anschlüsse, zusätzlich zu den Standard Anschlüssen findet man einen DI-Ausgang und einen USB-Anschluss. Mit dessen Hilfe kann man das Zoom G3 direkt an den Rechner anschließen und als vollwertiges Audio-Interface nutzen, um die Gitarre aufzunehmen.

Klanglich kan das G3 überzeugen die Effekte klingen alles samt sehr sauber und gut. Man hat beispielsweise die Wahl zwischen 20 verschiedenen Delay-Typen findet aber auch Effekte wie ein Auto Wah, einen Octaver und einen Sequencer. Man hat ebenfalls eine große Auswahl an simulierten Verstärker und Boxenmodellen, die allesamt sehr gut klingen. Bei dieser großen Auswahl an Effekten muss man sich schon eine Weile zeit nehmen, bis man den passenden gefunden hat. Mit etwas Geduld wird aber bestimmt jeder fündig.

Fazit

Das Zoom G3 hält was es verspricht die simulierten Sounds klingen Allessamt sehr gut und die Auswahl an verschiedenen Effekten erdrückt einen fast. Mit dem Loopen und dem Audio Interface das im Zoom G3 integriert ist kann man das Gerät fast für alles nutzen egal ob als Pocket Studio für Zuhause oder als kompakten Tourbegleiter.

Informativ? Teile unseren Artikel mit Deinen Freunden

BB-Code (Foren):

HTML:

Click on a tab to select how you'd like to leave your comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>