MXR Phase90 Test

Das ist wohl der bekannteste Phaser, den es je gab. Prominente Musiker wie Eddie Van Halen wussten schon seinen Sound zu schätzen und haben nicht zuletzt zu seiner jetzigen Bekanntheit beigetragen. Am Sound lässt sich nicht viel ändern man kann lediglich den Rotationszyklus des Phasers einstellen aber mehr braucht man auch nicht. Das Gerät selbst ist sehr robust gebaut und verbirgt sein Inneres in eine soliden Gussmetall Gehäuse. Aber auch der Gummifuß, der für den nötigen Halt am Boden sorgt, ist genial. Beim Phase 90 sind es all diese kleinen Feinheiten, die in der Summe ein unglaublich gutes Effektpedal ausmachen.

An den Seiten des Gehäuses ist jeweils eine 6,3-mm-Klinkenbuchse für Signal Ein- und Ausgang. Zum Sound lässt sich nur sagen erste Sahne. Auch wenn man es nicht glaubt, mit nur einem Regler hat man trotzdem eine Soundvielfalt von unterschwellig und dezent bis hin zu aggressiven Lead-Gitarren Sounds. Ein ganz leichter Boost bzw. Verzerrung sorgt für das nötige Durchsetzungsvermögen im Effekt und formt den Charakter des Phase 90.

Der Betrieb ist entweder über ein Netzteil oder eine 9-Volt-Blockbatterie möglich, wobei Letzteres für den Live-Betrieb eher ungeeignet ist. Denn auf der Bühne die Batterie wechseln ist nicht grade professionell. Zur Funktionskontrolle ist direkt über dem Fußtaster eine LED angebracht, die im laufenden Betrieb aufleuchtet. Dieser Phaser hat schon vieles geleistet und wird es auch noch in Zukunft tun, sein Sound ist zeitlos.

Fazit

Der Phase 90 war gut, ist gut und wird es auch immer bleiben. Das ist der Referenz Phaser und ist somit ein Teil Musikgeschichte. Also ganz klar wenn man einen Phaser sucht ist man hier zu Hause.

Informativ? Teile unseren Artikel mit Deinen Freunden

BB-Code (Foren):

HTML:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.