Electro Harmonix Bass Big Muff Test

Die in den 70er Jahren so populären EHX Effekte wurden mit dem Vintage Boom in den 90er Jahren wieder mit einer Neuauflage versehen. Im Rahmen dieser Neuauflage entstand eine neue Version des Big Muff, die noch bis vor wenigen Jahren in Russland gebaut wurde. Mittlerweile aber ist die Produktion wieder in die USA zurückverlagert. Der Bass Big Muff Verzerrer ist eine Mischung aus beiden Konzepten der in Russland entwickelten und gebauten Version und dem original Big Muff seiner Zeit.

Die Optik ist wie für Electro Harmonix typisch sehr im Vintage Look gehalten und daran orientiert sich auch der Sound des Bass Big Muff. Die Regler auf der Oberfläche sind denkbar einfach und schnell erklärt. Der Volume Poti regelt die Lautstärke, Tone die Klangfarbe des Signals und Sustain die Tiefe. Ein Kippschalter stellt drei verschiedene Modi zur Auswahl. An den Seiten des Metallgehäuses finden sich ein Klinkeneingang und zwei Ausgänge, einer davon ist ein sog. “Dry Out” d.h. ein unbearbeitetes Signal der andere der “Effect Out”.

Beim Electro Harmonix Bass Big Muff hat man wie schon angesprochen drei verschiedene Modi zur Auswahl. Im Dry-Modus hat der Volume-Regler die Aufgabe eines Balance-Reglers, mit dessen Hilfe man das trockene, unbearbeitete Signal mit dem vom Big Muff bearbeiteten Signal mischen kann.Im Normal-Modus liefert der BigMuff seinen eigentlichen Klang, einen sehr warmen, sustainreichen Sound. Der auch bei niedrigen Lautstärken den nötigen Druck vermittelt.

Fazit

Der Electro-Harmonix Bass Big Muff ist ein einfacher, aber dennoch sehr guter Verzerrer mit einem sehr charakteristischen Klangbild, das ihn unverkennbar macht. Der Sound lässt sich eindeutig in das Vintage Genre einordnen. Obgleich das auch bestimmt vom Hersteller so gewollt ist. Hier lohnt sich das Anspielen definitiv!

Informativ? Teile unseren Artikel mit Deinen Freunden

BB-Code (Foren):

HTML:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.