Boss DD-7 Test

Auf keinem Pedal Board der Welt sollte ein Delay fehlen, eigentlich sollte auf keinem ein BOSS DD-7 fehlen denn dieses Delay Pedal ist einfach großartig. Das Boss DD-7 ist die umfangreichere Version des DD-3 aber es ist es definitiv wert, ein paar Euros mehr auszugeben. Das DD-7 ist das neue Flagschiff von Boss und hat das DD-6 abgelöst und das ganz zu Recht.

Die Soundqualität dieses Pedals ist, wie man es von Boss nicht anders erwartet hätte gestochen scharf. Die Delay-Zeit des Boss DD-7 wurde auf 6400ms erweitert, was einem zusätzlichen, kreativen Spielraum bietet. Ebenfalls neu dazu gekommen ist die sog. Warp Funktion, diese ermöglicht ganz neue Echokreationen wie sie nur ein DD-7 kann.

Anders als der Vorgänger besitzt das DD-7 wieder eine Buchse um einen externen Fußtaster für das Tap-Tempo anzuschließen. Damit kann man die Delay-Zeit über den Fußtritt einstellen. Ebenfalls mit an Bord ist ein 40 Sekunden Looper den man ganz nach Belieben durch langes Drücken des Fußtasters am DD-7 Einsetzen kann. Für Fans des analogen Sounds hat Boss noch eine Modulation des legendären “DM-2″ im DD-7 verbaut. Nun was kann da jetzt noch fehlen ? Richtig, ein Chorus um den Gitarrensound noch tiefer zu modulieren ist auch mit dabei. Also alles in allem das Delay das bei keinem Gitarristen fehlen sollte.

Fazit

Mit dem DD-7 hat Boss wieder einmal mehr einen neuen Standard für Delays im Bodentreter Format geschaffen. Das Boss DD-7 lässt wirklich keine Wünsche offen. Erstklassiger Sound und eine solide Qualität machen es zur ersten Wahl unter den Delay-Pedalen. Die Technik des DD-7 macht es möglich nicht nur simple Delay’s zu erzeugen, der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Abgerundet wird das DD-7 durch einen

Informativ? Teile unseren Artikel mit Deinen Freunden

BB-Code (Foren):

HTML:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.